Die Ideologie hinter gleichdick.

Das Projekt gleichdick. ist im Jahr 2015 als Idee von Tobias Gansterer entstanden. Ziel war es, durch die Einführung von hochqualitativem und stilvollem Zubehör dazu beizutragen, dass die gesamte Thematik gesellschaftsfähiger wird und auch der breiten Bevölkerung zu zeigen, dass wir Niveau haben.

Wir vergleichen immer gerne mit dem Konsum von Wein.
Man kann den besten Wein aus einem Plastikbecher trinken. Der wahre Genuss wird sich aber erst im Zusammenspiel mit dem entsprechenden Weinglas entwickeln.
Wir stehen für verantwortungsvollen Genuss und höchste Qualität!

Wir möchten mit unseren Produkten die Möglichkeit bieten, den Genuss mit erstklassigem Zubehör zu unterstützen. So legen wir bei unseren Kräutermühlen besonderen Wert auf die Qualität, sowohl hinsichtlich der Schnittqualität der Kräuter, welche stets #fluffig wird, als auch auf die Lebensdauer unserer Produkte. Wir möchten unseren Kunden treue Begleiter für viele Jahre liefern.

Gleichdick ist seit 2015 langsam aber stetig gewachsen.
Wir haben uns nicht hochverschuldet oder unsere Idee nur des schnellen Geldes wegen schon zu Beginn an einen Investor verkauft, sondern haben uns entschieden, Fertigung, Vertrieb, Marketing, etc. stets aus eigenen Mitteln zu finanzieren und immer auf nachhaltiges und umwelt- sowie uozialverträgliches Wirtschaften gesetzt.
Deshalb produzieren wir unsere Produkte auch zu 100% selbst nach österreichischen Umweltstandards und Arbeitsbedingungen!
Auch heute sind wir noch ein kleines Team, das gemeinsam diese Ideologie verfolgt!

Wir machen, was wir lieben und können guten Gewissens hinter unserer Arbeit stehen!